Letzte Hilfe-Kurse in Wellingsbüttel

Der Ambulante Hospizdienst Alten Eichen veranstaltet am 12. Oktober von 16 bis 20 Uhr sowie am 5. November von 10 bis 14:30 Uhr einen Letzte Hilfe-Kurs im Altersheim am Rabenhorst, Rabenhorst 39 in Wellingsbüttel.

 

Das Lebensende und Sterben unserer Angehörigen, Freunde und Nachbarn macht uns oft hilflos, denn uraltes Wissen zum Sterbegeleit ist mit der Industrialisierung schleichend verloren gegangen. Um dieses Wissen zurückzugewinnen, bieten wir einen Kurs zur „Letzten Hilfe“ an.
In diesen Letzte Hilfe-Kursen lernen interessierte Bürgerinnen und Bürger, was sie für die ihnen Nahestehenden am Ende des Lebens tun können.

Kleines 1x1 der Sterbebegleitung

Wir vermitteln Basiswissen und Orientierungen und einfache Handgriffe. Sterbebegleitung ist auch in der Familie und der Nachbarschaft möglich.
Wir möchten Grundwissen an die Hand geben und ermutigen, sich Sterbenden zuzuwenden. Denn Zuwendung ist das, was wir alle am Ende des Lebens am meisten brauchen.

Der Kurs wird als Kompaktkurs von 4 Stunden angeboten und besteht aus vier Modulen:

  • Sterben ist ein Teil des Lebens
  • Vorsorgen und Entscheiden
  • Körperliche, psychische, soziale und existentielle Nöte lindern
  • Abschied nehmen vom Leben
     

Um Anmeldung beim Ambulanten Hospizdienst der Diakonie Alten Eichen, Tel.: 040/5487 1680; mail: hospiz[at]diakonie-alten-eichen[dot]de wird gebeten. Es gelten die Abstands- und Hygieneregeln, zeitweise muss ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Nach oben scrollen