Helfen - ein gutes Gefühl

Wir in Alten Eichen arbeiten viel und gerne mit ehrenamtlich tätigen Menschen zusammen. Ob im Hospizdienst oder in der Altenpflege – ohne diese Freiwilligen könnten wir unseren Bewohnern und Gästen nicht den Zusatz an Aufmerksamkeit, Abwechslung, Zuwendung und Freude schenken, den sie verdienen. Das Ehrenamt gibt dabei nicht nur denen ein gutes Gefühl, die es erfahren, sondern auch den Menschen, die es ausüben.

Etwa im Altersheim am Rabenhorst: Seitdem Hella Ahrens hier die Gruppe der Ehrenamtlichen vor 26 Jahren gegründet hat, vergeht kein Tag mehr ohne ihre Unterstützung. Ob in der täglichen Cafeteria, an der Rezeption, als Fahrdienst, in der Bastelgruppe, beim Klönschnack und Singkreis, bei Spielerunden, bei der Einzelbetreuung von Bewohnern oder bei der Begleitung von Ausflügen und Veranstaltungen - ohne die Tatkraft der Ehrenamtlichen wäre das in dem Umfang nicht möglich. "Sie sind aus unserem Haus gar nicht mehr wegzudenken", bestätigt Rita Beschoner, Leiterin des Altersheims am Rabenhorst. Das finden auch die Bewohner: "Sie sind begeistert von der Anwesenheit der Ehrenamtlichen."

Die einzige Voraussetzung, um ein Ehrenamt ausführen zu können, ist die Volljährigkeit.

 

Aber jedem, der Gutes tut, schenkt Gott Herrlichkeit, Ehre und Frieden.
Römer 2,10

 

 

So erreichen Sie uns:

Ehrenamt im Altersheim am Rabenhorst
Tel. 040 / 6402180
E-Mail: [email protected]

Ehrenamt im Hospizdienst
Tel. 040 / 5475 2020
E-Mail: [email protected]

Ehrenamt für unsere Kitas und alle anderen Altenhilfe-Einrichtungen
Tel. 040 / 5487 2020
E-Mail: [email protected]

Aktuelles

Knapp 30 Berufsbetreuer bildeten sich am 20. November in der Tagespflege St. Georg zum Thema „Ethische und rechtliche Fragen am Lebensende“ weiter.

Zum Artikel

Aktuelles / Archiv

Pünktlich zum Start des feierlichen Empfanges zum...

Zum Artikel

Mit über 100 Gästen feierte die Diakonie Alten Eichen am 7....

Zum Artikel

Zu einem etwas anderen Adventskonzert lädt am Freitag, 1....

Zum Artikel
Zum Archiv
ART&DESIGN